Aktuelles

Liebe Tanzfreunde!

Auch wir haben uns (mit Vorsicht) auf die angekündigte Öffnung am 22.03. gefreut.
Es wurde bekannt gegeben, dass mit der „richtigen“ Inzidenz wir als Ballettschule
(mit etwas konfusen und undurchsichtigen Auflagen) wieder öffnen können.

Wir gehören zu dem „kontaktfreien Sport“, der mit Vorweis eines Selbst- oder Schnelltest wieder Präsenzunterricht anbieten darf.
Es gibt (vorerst) weder eine Teilnehmerbegrenzung, ein Hygienekonzept noch spezifische Ablaufpläne.

Somit mussten wir uns selbst informieren, da wir uns mit dem Testvorgehen natürlich nicht auskennen.

Wir haben mit mehreren Apotheken, Arztpraxen und Testzentren gesprochen und folgende Information erhalten:

  1. Schnelltest

Dies ist ein Corona-Schnelltest der von Hausärzten, ein paar Apotheken und Testzentren durchgeführt werden kann. Das beglaubigte Ergebnis ist 24 Stunden gültig.

Auf Grund des aktuellen Ansturms muss man bei den meisten Teststellen einen Termin mindestens 1 Woche im Voraus buchen. 2 Tests pro Woche sind kostenlos.

Nur mit einem Nachweis könnte Präsenzunterricht (wie gesagt, die Teilnehmeranzahl wurde NOCH nicht bekannt gegeben) stattfinden.

  1. Selbsttest

Da das Unternehmen (wir) dafür bürgt, muss dieser Selbsttest vor Ort durchgeführt werden. Nur so kann das Unternehmen (wir) kontrollieren, dass diese tagesaktuell und von der Person selber durchgeführt werden. Hierfür müsste man eine Person einstellen, die für jeden Kurs dies kontrolliert und des Weiteren, da die Schüler diese Tests nur einzeln machen können, müsste es zeitlich ganz genau eingeteilt sein (das Ergebnis sieht man erst 15-20 Minuten später).

Bei diesen Bedingungen ist es uns leider nicht möglich Präsenzunterricht am 22.03. anzubieten.

Wir müssen gestehen, dass wir von der Regierung und der Veröffentlichung dieses Plans enttäuscht sind. Man gab euch und uns Hoffnung, jedoch besteht bei diesen Umständen keine Chance, dass wir Präsenzunterricht führen können, außer man präsentiert uns einen realistischen und detaillierten Plan, mit dem wir keine schwammigen Auflagen verstoßen.

Somit werden wir weiterhin all unsere Energie in ZOOM & Videos investieren und arbeiten an den Ideen und Projekte für die hoffentlich baldige Öffnung.

So gerne hätten wir euch begrüßt am 22.03. und wir danken euch vom Herzen für eure Geduld, Verständnis und die Unterstützung. Ohne diese hätten wir vielleicht inzwischen unsere Türen für immer schließen müssen.

Bleibt gesund und lasst und gemeinsam diese hoffentlich letzte schwierige Zeit mit Durchhaltevermögen überstehen!

Liebe Grüße und vielen Dank für alles!

 

Ballettschule Robin Lynn, Schule für Bühnentanz

Liebe Tanzfreunde!

Schule für Bühnentanz Robin Lynn

Unser ERSTER “Podcast“! 

Wir wollten euch mal einen Einblick geben was HINTER den Kulissen / Bildschirm in der aktuellen Situation alles passiert. 
Zuerst sprechen wir über das Jahr 2020 und anschließend gehen wir auf Fragen und Kommentare ein, die wir in den letzten Monaten erhalten haben. 

Viel Spaß! 

Liebe Tänzerinnen, liebe Tänzer und geschätzte Eltern,

Diese Hygienemaßnahmen gelten ab sofort bis auf weiteres:

  1. Das Betreten der Ballettschule ist bis auf Weiteres nur den aktiven Schüler/-innen gestattet. Daher ist es Eltern/Begleitpersonen nicht erlaubt das Studio zu betreten.
  1. Beim Eintreffen sowie Verlassen der Schule sind die Hände zu desinfizieren. Desinfektionsmittel befinden sich am Eingang. Beim Betreten der Schule ist ein Mundschutz zu tragen, dieser kann dann im Saal abgenommen werden.
  1. Die Ballettschule wird nur einzeln und nur durch Aufforderung unseres Teams betreten. Der Mindestabstand von 1,50m ist kontinuierlich einzuhalten. Eltern dürfen sich ebenfalls beim Abgeben und Abholen der Kinder nicht in engen Gruppen versammeln, dort gilt auch der Mindestabstand.
  1. Alle Schüler müssen bis auf ihr Schuhwerk mit Mund- und Nasenschutz, sowie schon fertig in ihrer Tanzkleidung erscheinen.
  1. Am Eingang sind Ein- und Ausgang gekennzeichnet, draußen dann bitte nur auf den Seiten aufhalten.
  1. Die Strassenschuhe werden bei uns auf den gekennzeichneten Sitzenplätzen gewechselt und in dem Saal abgestellt.
  1. Auch das Betreten der Säle erfolgt nur durch Aufforderung des Dozenten. Dort sind Markierungen auf den Böden und an den Ballettstangen geklebt.
  1. Während des Unterrichts ist unbedingt auf die Einhaltung des Mindestabstands zu achten.
  1. Nach Beendigung der Stunde verlassen alle nach Anweisungen des Lehrers den Tanzraum.
  1. Ein Aufenthalt im Foyer und Umkleide ist nicht gestattet.
  1. Die Toiletten sind möglichst zu vermeiden und einzeln aufzusuchen.
  1. Es sind ausschliesslich eigene Trainingsutensilien zu benutzen, bringt deshalb bitte für Bodenübungen eine Matte oder Handtuch mit. Dies gilt für alle Kurse.
  1. Da wir genug Zeit zwischen den Gruppen einplanen und auf die Hygieneanforderungen abstimmen müssen, werden die Unterrichtseinheiten jeweils um 10 Minuten gekürzt. Somit bitten wir auch um Pünktlichkeit bei Abgabe und Abholung.
  1. Schüler/-innen mit Halsschmerzen, Schnupfen und/oder Temperatur bleiben bitte zu Hause und geben uns Bescheid. Dies gilt auch für die in Risikogruppen, Sicherheit geht immer vor.

Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung! 

Mit freundlichen Grüssen, 

Schule für Bühnentanz Robin Lynn